X

Wollen Sie auf dem laufenden bleiben? Hier zum Newsletter anmelden!

 
 
 
 
 
 
Ich stimme den Bestimmungen des Datenschutz zu.

Eigenkapital schafft
Freiraum

Ob Sie investieren, Ihre Märkte erweitern oder die Nachfolge regeln wollen. Mit Beteiligungskapital der BayBG setzen Sie Ihre Zukunftsprojekte erfolgreich um: Stille Beteiligungen, offene Beteiligungen, Venture Capital, Private Equity. Für alle unternehmerischen Anlässe.
Mehr erfahren

Wachstum

Sie wollen weiter in die Zukunft investieren, Kapazitäten erweitern oder  internationale Märkte erschließen. Mit einer ausgewogenen Finanzierung. Mit Beteiligungskapital. Dann sind Sie hier richtig.
Mehr erfahren

Unternehmens-
nachfolge

Sie wollen Ihr Unternehmen abgeben. Oder Sie wollen ein Unternehmen über ein Management-Buy-out (MBO) oder ein Management-Buy-in (MBI) erwerben. Offene und stille Beteiligungen eröffnen Optionen.
Mehr erfahren

Venture Capital

Sie wollen mit technologiegetriebenen Produkten/Dienstleistungen neue Perspektiven für Ihr Unternehmen erschließen. Mit Beteiligungskapital. 
Dann sind Sie hier richtig.
Mehr erfahren

Turnaround

Sie haben Ihr Unternehmen durch eine schwierige Situation geführt. Es geht aufwärts. Zum Durchstarten brauchen Sie Eigenkapital oder / und eine stille Beteiligung (Mezzanine). Dann sind Sie hier richtig.
Mehr erfahren

Handwerk,
Handel und Gewerbe

Mit stillen Beteiligungen ab 10.000 Euro wendet sich die BayBG an etablierte Handwerksbetriebe, Handels- und Gewerbeunternehmen mit einem kleinerem Bedarf an Beteiligungskapital.
Mehr erfahren

Existenzgründung

Sie haben eine tragfähige unternehmerische Idee und möchten eine Firma gründen oder ein kleineres Unternehmen übernehmen. 
Dann sind Sie hier richtig.
Mehr erfahren

NavVis oder Street View für drinnen

Im Freien weist Google Street View den Weg, in Innenräumen NavVis. Damit können die Nutzer beispielsweise durch Messen, Universitätsgebäude, Flughäfen oder Werkshallen navigieren.

Zu den Kunden der 2013 gegründeten Navis GmbH zählen zum Beispiel Siemens, Allianz, Flughafen München oder das Deutsche Museum. Mit 130 Mitarbeitern ist das Münchner Unternehmen in weltweit 17 Ländern aktiv, zum Beispiel auch in China oder Saudi-Arabien. Rund ein Drittel des Umsatzes wird in den USA erwirtschaftet.

Gemeinsam mit weiteren Investoren begleitet die BayBG NavVis seit 2015.

Filmbeitrag zu NavVis-Einsatzmöglichkeiten
Image
Image

Peter Pauli als Leiter der Fachgruppe „Mittelständische Beteiligungsgesellschaften“ in den BVK-Vorstand gewählt

BayBG-Geschäftsführer Peter Pauli wurde am 21.06. als Leiter der Fachgruppe „Mittelständische Beteiligungsgesellschaften (MBG)“ in den Vorstand des Bundesverbands Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) gewählt.

Die 15 MBGen sind mit mehr als einer Mrd. Euro Beteiligungskapital bei über 3.000 Unternehmen engagiert. Pauli: „Ich freue mich auf die Aufgaben im BVK-Vorstand. Ich werde mich für die Rahmenbedingungen und Entwicklungsmöglichkeiten der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaften einsetzen, aber auch der Gründungs- und Venture-Capital-Standort Deutschland liegt mir am Herzen.“

Pressemeldung

ISOG zeigt Flagge: Nach Insolvenz wieder auf Erfolgskurs

Mit neuen Kapitalgebern und frischem Geld meldet sich die ISOG GmbH wieder auf dem Markt für Schleifmaschinen zurück. Was heißt zurück? Weg war das oberbayerische Unternehmen nie, seine Maschinen waren immer gefragt. Aber wegen ausbleibender Zahlungen aus China und einer Verschiebung eines Kundengroßprojekts musste ISOG im Oktober 2016 Insolvenz in Eigenverwaltung anmelden.

Mit dem Einstieg von BayBG und Endurance Capital (Mehrheitsinvestor) konnte das Insolvenzplanverfahren Anfang Mai abgeschlossen werden. Der Weg für eine erfolgreiche Weiterentwicklung des vor 80 Jahren gegründeten oberbayerischen Traditionsunternehmens ist frei.

Mehr lesen

BayBG erhöht Beteiligung in der Supraleiter-Produktion:

THEVA GmbH erhöht Wachstumsdynamik

Meldung lesen

Peter Pauli in den BVK-Vorstand gewählt

Neuer Leiter der Fachgruppe „Mittelständische Beteiligungsgesellschaften“

Meldung lesen